Unsere stark interdisziplinär ausgerichtete Forschung lebt davon, dass unsere Arbeitsgruppe aus Personen mit einem diversen wissenschaftlichen Hintergrund zusammengesetzt ist. Wir planen und konstruieren Messaufbauten, wir reinigen aber auch Makromoleküle aus biologischen Geweben auf. Wir vermessen die Materialeigenschaften von Fluiden und viskoelastischen Festkörpern, charakterisieren deren Zusammensetzung und Topologie und setzen Mikrostrukturierungstechniken sowie – in manchen Fällen – einfache zellbiologische Tests ein. Wenn Sie Freude an komplexen Problemstellungen aus der anwendungsbezogenen Grundlagenforschung haben, dann sind Sie bei uns richtig!

Als Student/in

Wenn Sie eine Bachelor- oder Semesterarbeit bei uns durchführen möchten, so erwarten wir, dass Sie über experimentelle und theoretische Grundkenntnisse aus dem Bereich Bioengineering verfügen. Daher sollten Sie das folgende Praktikum absolviert haben:
Blockpraktikum: „Experimentelle Charakterisierung weicher Materialien

und mindestens eine der beiden folgenden Lehrveranstaltungen erfolgreich besucht haben:
Ergänzungsfach: Designprinzipien in Biomaterialien – die Natur als Ingenieur
Bachelormodul: Introduction to Bioengineering: Bio-inspired Material Design

Für das Anfertigen einer Masterarbeit ist aufgrund der höheren Komplexität der hier gestellten Themen vertieftes Vorwissen aus dem Bereich Topographie/Rheologie/Tribologie notwendig. Daher wird hierzu außerdem der erfolgreiche Besuch mindestens eines der folgenden beiden Vertiefungsfächer vorausgesetzt:

Vertiefungsfach: Experimentelle Techniken zur Charakterisierung von Biomaterialien
Vertiefungsfach: Mikroskopische Biomechanik

Neben unserer primären Zielgruppe von Medizintechnik-Studierenden vergeben wir gerne auch Studienarbeiten an Studierende aus den Bereichen Chemieingenieurwesen, Biochemie, Biophysik und Biotechnologie. Da wir Masteranden immer in unsere aktuelle Forschung mit einbinden, hängen Themen für solche Arbeiten sehr stark vom jeweiligen Stand der von uns verfolgten Forschungsprojekte ab und werden daher hier nicht aufgelistet. Sollten Sie sich für das Anfertigen einer Studienarbeit bei uns interessieren, so kontaktieren Sie daher bitte Prof. Lieleg unter der folgenden E-Mail-Adresse: bme.mw@tum.de und fügen Sie einen aktuellen Notenauszug bei.

aktuell zu vergebende Masterarbeit:
Influence of microplastic contaminations on mucus model systems
Bewerbungen bitte an bme.mw.@tum.de

Externe Studienarbeiten werden von uns ausschließlich dann betreut, wenn es sich um ein wissenschaftliches Kollaborationsprojekt mit unserer Arbeitsgruppe handelt, das von Prof. Lieleg initiiert wurde. Von Firmen ausgeschriebene Masterarbeiten, die im Vorfeld nicht mit Prof. Lieleg abgestimmt wurden, werden nicht betreut. Betreuungsanfragen, die die hier genannten Bedingung nicht erfüllen, werden nicht beantwortet.“

Als Doktorand/in:

Aktuelle ausgeschriebene Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter finden Sie hier:

Stellenausschreibung_Cellulose

Sollten wir derzeit keine Promotionsstellen anbieten können, so besteht eventuell die Möglichkeit als Stipendiat in unserer Arbeitsgruppe zu promovieren. Falls Sie über einen sehr guten Studienabschluss in einem thematisch zu unserer Forschung passenden Studiengang verfügen und Erfahrung mit experimenteller Laborarbeit besitzen, so können Sie sich möglicherweise für ein Promotionsstipendium bewerben. In diesem Fall wenden Sie sich bitte unter folgender E-Mail-Adresse an Prof. Lieleg: bme.mw@tum.de
Bitte legen Sie in Ihrer E-Mail Ihren wissenschaftlichen Hintergrund dar, erläutern möglichst präzise an welchem unserer Forschungsthemen Sie Interesse haben und bei welcher Förderorganisation Sie sich für ein Promotionsstipendium bewerben möchten. Falls Ihre E-Mail eines dieser Elemente nicht enthält, können wir Ihre Anfrage leider nicht bearbeiten.  

Als Postdoktorand/in:

Postdoktoranden, die das Spektrum Ihrer wissenschaftlichen Erfahrungen ausbauen möchten, können dies bei uns sehr gerne tun. Voraussetzung ist eine eigene Finanzierung, z.B. über ein Stipendium oder einen Forschungsantrag. Wir unterstützen Sie gerne bei der Konzipierung eines entsprechenden Antrags.

Eine sehr gute Gelegenheit für eine Start-Finanzierung bietet die „Research Opportunities Week“, die jährlich von der TUM angeboten wird.
Die nächste Research Opportunities Week wird voraussichtlich im Herbst 2021 stattfinden.

Weitere Informationen zu diesem und anderen Programm finden Sie hier